Meine Ziele in der Politik

Meine Schwerpunkte sind:

– Familien- und Gesundheitspolitik

– Ethik- und Wertefragen

Ich interessiere mich auch für Bildungs-, Umwelt- und Wirtschaftsfragen.

Grundsätzlich vertrete ich die Ansicht, dass die Politik (mit)verantwortlich ist, die Regeln für das gemeinschaftliche Zusammenleben festzulegen. Die Politik darf nicht Selbstzweck sein, der Fokus muss darin liegen, miteinander gute Lösungen zu suchen, die das Wohl aller hier lebenden Menschen zum Ziel hat. Das Solidaritätsprinzip hat dabei eine zentrale Bedeutung, kurz: die ‚Stärkeren‘ helfen mit, die ‚Schwächeren‘ zu tragen mit dem Ziel, Rahmenbedingungen zu schaffen, damit Letztere in die Arbeitsprozesse integriert werden können.

Über wacki

Die Kinder- und Jugendzeit verbrachte ich in Weiach (ZH) und Hettli ngen (ZH), wo ich auch als Leiter im Cevi tätig war. In Winterthur absolvierte ich beim damaligen Bankverein die kaufmännische Banklehre, die mit der Ausbildung zum dipl. Bankfachmann eine Fortsetzung fand. Nach meiner Heirat 1981 zog ich 1983 mit der Familie nach Frauenfeld. Hier zogen wir unsere drei Söhne auf. Berufsmässig war ich bis 1988 beim Bankverein tätig; danach sechs Jahre in einer internationalen Handelsfirma; es folgten vier Jahre bei der TKB als Firmenkundenberater; bis 2007 war ich für verschiedene christliche Organisationen in den Bereichen Kommunikation und Administration/Rechnungswesen engagiert, bevor ich 2008 das Amt des Kirchenpflegers bei der Evangelischen Kirchgemeinde Frauenfeld antrat.
Dieser Beitrag wurde unter Meine Ziele veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.